Technische Hinweise

Druckauflösung
Unser Digitaldrucker druckt mit von 360 bis 1440 dpi Auflösung.

Proof - Probeausdruck
Sollten wir im Vorfeld Probleme mit Ihrem Druck sehen, weisen wir Sie selbstverständlich darauf hin.  Letzte Sicherheit in Bezug auf Farbe, Auflösung und Qualität erhalten Sie mit einem Probeandruck auf dem Original-Material, den wir mit 20 EUR berechnen.

Jeder Digitaldruck kann nur so gut sein wie die Daten, die gedruckt werden sollen. Außerdem muss der zu erwartende Betrachtungsabstand berücksichtigt werden. Die hier aufgeführten Daten ergeben einen optimalen Druck selbst bei Betrachtung aus nächster Nähe. Beachten Sie dazu bitte Folgendes:

Reine Bilddaten (JPG, PDF, BMP, bevorzugt: TIF)
Bei der Berechnung der Dateigröße darf die Pixelanzahl in der Original-Druckgröße nicht unter 72 dpi liegen. Ein Digitaldruck in der Größe 1m x 1m benötigt also mindestens 3600 x 3600 Pixel, also mind. 37 M Dateigröße. Ist das Vorlagenformat 10x kleiner, erhöht sich die Pixelanzahl um das 10-fache auf mindestens 720 dpi / 360 ppcm. Die Auflösung sollte aber schon beim Anlegen der Datei bzw. beim Scan berücksichtigt werden, da eine übermäßige Erhöhung der Auflösung in einer Bildbearbeitungssoftware eine Verschlechterung der Bildqualität mit sich bringt.

Reine Textdaten (AI, EPS, bevorzugt: PDF)
Diese werden unabhängig von jeder Pixelauflösung gedruckt, jedoch sollten wegen eventueller Fehler in den Schriftarten die Texte möglichst in Originalgröße gesetzt werden und alle Texte in Kurven umgewandelt werden.

Bild- + Vektor-Textdaten (AI, EPS, bevorzugt: PDF)
Hier sind die Vorgaben für nur-Bilder und nur-Texte auf die jeweiligen Bildteile anzuwenden.

Dateiformat
Druckfertige Dateiformate sind: TIF, PDF und EPS
Von uns importierbare Dateiformate sind: PSD bis 6.0, BMP, JPG, AI, EPS, CDR bis 10.0,

Medien
PC und MAC CD-Rom, DVD,  ZIP,

Beim Anlegen der Daten sind außerdem auch folgende Punkte zu beachten:
Farbraum ist CMYK
Alle Schriften in Kurven (Pfade) umwandeln !

Druckqualität
Wir drucken mit Ink-Jet-Druckern mit UV- und Lösemitteltinten. Bei diesem Druckverfahren kann es bei niedriger Auflösung zu einer leichten Streifenbildung im Druckbild kommen. Dies stellt nach dem aktuellen Stand der Technik keinen Mangel dar und berechtigt nicht zu Reklamationen.

Farbechtheit
Unsere Digitaldrucker sind farbkalibriert. Die Farbdarstellung auf Ihrem Bildschirm oder auf Ihren Ausdrucken ist unter Umständen nicht die des Farbprofils. Auch können aus technischen Gründen nicht alle Bereiche eines CMYK-, RGB- oder Lab- Farbraumes dargestellt werden. Farbangaben nach Farbsystemen wie RAL, Pantone oder HKS können teilweise technisch nur annähernd dargestellt werden. Wir versuchen, die Farben so genau wie möglich einzustellen, aber je nach Daten, Druckmedium und Finish können Farbabweichungen auftreten.
Diese gelten hier ausdrücklich nicht als Mangel und berechtigen nicht zu einer Reklamation.